Virtualbox – Fehlende 64-bit Unterstützung

Wer mit VMs arbeitet und Virtualbox verwendet, dem könnte das schon einmal passiert sein: Es tauchen unter der Auswahl der Betriebssysteme einfach keine 64-bit Versionen auf, lediglich 32-bit Versionen. Warum ist das so?

Dies kann mehrere Gründe haben, dabei tauchen zwei am häufigsten auf:

1 Grund: Intel Virtualisierung

Damit Virtualbox 64-bit Versionen verwenden kann muss ein Feature im BIOS aktiviert werden, welches sich Intel VT-x bezeichnet. Zusätzlich kann und sollte man Intel VT-d aktivieren. VT-d vermöglicht direkten Zugriff auf die Hardware.

2 Grund: Hyper-V

Wenn der 1 Grund, Intel VT-x bereits aktiviert ist und man immer noch keine 64-bit Versionen in Virtualbox erhält kann es sein, dass auf dem Hostsystem Hyper-V installiert ist. Dazu muss man in das Fenster “Windows-Features aktivieren oder deaktivieren” und den Haken bei “Hyper-V” entfernen. Das Ganze bestätigen und ggf. Neustarten.

In der Regel sollten 64-bit Versionen dann zur Auswahl zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar