Hyper-V: Fehler beim Versuch eine Verbindung mit dem Server herzustellen

Heute mal wieder eine Problemlösung oder zumindest ein möglicher Lösungsansatz von vielen. Es scheint ein gängiges Problem zu sein, dass hin und wieder Hyper-V Probleme macht, in meinem Fall unter Windows 10.

Die hier genannte Lösung kann, muss aber nicht funktionieren.
Es gibt wie immer viele Auslöser für eine Fehlermeldung und obwohl der Text derselbe ist kann es durch unterschiedliche Dinge hervorgerufen werden.

Ich wollte mir nach langem eine VM aufsetzen, öffnete den Hyper-V Manager, wollte mit mit dem lokalen Computer verbinden und dann…

Erst habe ich gedacht die Hyper-V Dienste liefen nicht. Aber der Verantwortliche Dienst (siehe Bild) “Hyper-V-Verwaltung für virtuelle Computer” lief.

Was macht man wenn man das Problem beheben will? Nein, nicht direkt Windows neuinstallieren, obwohl dies meistens hilft, ist aber für mich keine Option.

Im Internet finden sich mehrere Lösungsansätze, darunter:

  • Benutzer/Gruppen-Berechtigungen
  • Admin Rights
  • Ausführen von “mofcomp %SYSTEMROOT%\System32\WindowsVirtualization.V2.mof” mit Admin-Rechten in einer Eingabeaufforderung
  • weitere

Aber beim genauen Hinschauen auf die Fehlermeldung steht dort:

“CORSAIR-I932108” konnte nicht aufgelöst werden.

Daraufhin war klar, er kann den Computernamen nicht auflösen, man sollte die Fehlermeldung erstmal ganz lesen. Bedeutet im Klartext, wir testen mal, ob das System den Namen auflösen kann in einer Eingabeaufforderung.

Siehe da: Ping-Anforderung konnte Host “corsair-i932108” nicht finden. (…)
Es scheint also ein Problem mit dem DNS zu geben welcher einfach ausgedrückt dafür zuständig ist Namen in IP-Adressen aufzulösen. Wir sind es gewohnt im Internet www.google.de in den Browser einzugeben. Ohne DNS müssten wir die exakte IP-Adresse des Servers eingeben. Das wäre unschön und bei so vielen Internetseiten wohl kaum zu merken. Genauso funktioniert das System auch im lokalen Netz. Statt der IP vom PC können wir dessen Namen verwenden.

Warum das DNS hier bei mir plötzlich nicht mehr funktioniert weiß ich auf Anhieb nicht, eine Vermutung habe ich aber und die bereitet immer wieder Probleme: auf meinem Mainboard habe ich zwei Netzwerkkarten integriert, eine davon eine 10GB Verbindung. Diese macht immer wieder Probleme und ist das einzige, was sich in letzter Zeit geändert hat.

Workaround

Ein Workaround ohne das Problem suchen zu müssen ist der, dass ich nicht “lokaler Computer” auswähle, sondern die IP-Adresse vom localhost eingebe:

Und schon klappt die Verbindung bei mir.

Schreibe einen Kommentar