(Geschützte) Partition lässt sich nicht löschen – Windows/diskpart

Nun ist es mal wieder passiert: Ich hab für eine zweite Windows 10-Installation mal eine ältere 2,5″ 500GB HDD eingebaut und musste erst einmal alle Partitionen entfernen. Die Datenträgerverwaltung zeigte mir neben der Daten-Partition noch vier weitere an: Zwei System reservierte und zwei Wiederherstellungspartitionen.

Was hilft denn bei solchen Problemen? Klar, diskpart.

  1. Windows-Taste + X
  2. Eingabeaufforderung (Administrator)
  3. diskpart eingeben und mit Enter den Befehl absetzen

Nun gibt es ein paar Befehle zum Bedienen von diskpart:

  • list disk
    Listet alle verfügbaren HDDs, SSDs, etc. auf
  • select disk 0
    Selektiert “Disk” mit der ID 0 (0 ggf. durch entsprechende Zahl ersetzen)
  • list partition
    Listet alle Partitionen der vorher ausgewählten “Disk” 0
  • select partition 0
    Selektiert die Partition mit der ID 0 (0 ggf. durch entsprechende Zahl ersetzen) der vorher ausgewählten “Disk” 0
  • delete partition (ACHTUNG, UNUMKEHRBAR!)
    Löscht die vorher gewählte Partition

Für besonders hartnäckige Fälle, zum Beispiel wenn es sich um geschützte Partitionen wie im Bild unten handelt, kann man den override-Zusatz benutzen

  • delete partition override (ACHTUNG, UNUMKEHRBAR!)
    Löscht die vorher gewählte Partition

Wie man sieht klappt der override-Zusatz wunderbar und damit lässt sich dann auch nahezu jede Partition löschen, der Beweis:

Hoffentlich hilft es euch auch mal.

6 Comments

Add Yours →

Super, vielen Dank.
Man verzweifelt fast bei der Aufarbeitung der Systemplatte in z.B. Laptops. Die Wiederherstellungspartitionen sind nur mit dem Override-Befehl löschbar. so man diskpart kennt und zu bedienen weiß.
Hat mir sehr geholfen.

endlich 🙂
binn gerade dabei verschiedene images auf eine sd karte du kopieren um meinen neuen Rockpro64 Einplatinencomputer aufzusetzen
leider sind im image partitionen vorhanden die sich nicht löschen lassen es wird auch kein laufweksbuchstabe zugewiesen für den kompletten device somit kann ich unter disk32imager kein laufwek auswählen.
Aktuell habe ich das unter knoppix mit dd gemacht was unständlich ist da ich kein linux am rechner habe.

Wusste gar nicht das windows ein ähnliches programm wie unter linux fdisk hat, wieder was gelernt 🙂

Schreibe einen Kommentar