Speicherplatz unter Windows freigeben

Im Laufe der Zeit sammelt Windows einiges an Megabyte oder sogar Gigabyte an Daten an. Dies passiert durch das Herunterladen von Updates, Treiberpaketen, Log- und Fehlerberichtdateien, Schattenkopien, etc. Aber es gibt Abhilfe und die ist relativ einfach. Ich veranschauliche das in einer Schritt-für-Schritt Bildanleitung unter einem Windows 10 Betriebssystem:

Schritt 1

“Speicherplatz” eingeben reicht aus um die Auswahl “Speicherplatz durch Löschen nicht erforderlicher Dateien freigeben” aus der Systemsteuerung aufzulisten.

Schritt 2

Das Laufwerk auswählen auf dem das Betriebssystem installiert ist, in der Regel sollte die Vorauswahl stimmen und das Laufwerk C sein.

Schritt 3

Man bekommt nun diese Auswahl. Diese Auswahl listet jedoch nicht alle löschende Dateien auf. Damit uns die Datenträgerbereinigung wirklich alles auflistet müssen wir zuerst den Knopf “Systemdateien bereinigen” anklicken.

Schritt 4

Hat man den Button gedrückt, wird man erneut nach dem Laufwerk gefragt, da das Tool quasi nochmal von vorne ausgeführt wird. Wir wählen also wieder unser Laufwerk aus.

Ist dies bestätigt werden erneut alle Daten gesucht, dies kann je nach Menge der vorhandenen Daten eine Menge dauern.

Schritt 5

Nun haben wir die gesamten Daten die vom Betriebssystem nicht mehr benötigt werden und gelöscht werden können.

Hier sollten die gewünschten oder alle Haken gesetzt sein. Bevor wir hier allerdings mit OK bestätigen wählen wir oben den Tabreiter “Weitere Optionen” aus.

Schritt 6

Wir bekommen diese Auswahl und müssen unter “Systemwiederherstellung und Schattenkopien” auf den Knopf “Bereinigen…” drücken um alle Schattenkopien zu entfernen. Diese können je nach Konfiguration eine zweistelligen Gigabyte Anzahl an Speicherplatz belegen.

Man bekommt keine weitere Rückmeldung von der Datenträgerbereinigung, das Löschen beginnt sofort und im Hintergrund. Lediglich eine Info-Meldung könnte auftauchen, jedoch keine Erfolgs- oder Fehlermeldung des Löschvorgangs.

Schritt 7

Der letzte Schritt ist wieder zurückzugehen auf den Tabreiter “Datenträgerbereinigung” und dann mit “OK” zu bestätigen. Der Löschvorgang beginnt und der Speicherplatz wird freigegeben, indem die angehakten Elemente gelöscht werden.

Hinweis:

Speicherplatz über die Datenträgerbereinigung freizugeben kann und sollte des Öfteren durchgeführt werden. Je nach Verhalten des Betriebssystems und des Nutzers fallen mehr oder weniger schnell viel “Müll” an. Einmal im Monat oder nach einem Windows 10 Upgrade reicht dies aber vollkommen aus.

iPhone Backup wird größer und größer und größer und …

Heute ging ich endlich mal dem Problem auf den Grund, warum mein iCloud-Speicher immer weniger und weniger und weniger und … wird. Und meine iPhone-Backup dafür immer größer und größer und größer … Okay, neulich hinzugefügt Fotos von einem Familienausflug aufgenommen mit einer Canon EOS 600D verbrauchen schon etwas Speicherplatz, zudem waren vier kleine Videos dabei. Allerdings merkte ich, dass mein iPhone-Backup immer weiter anstieg. Die Fotomediathek-App brauchte knapp 600MB obwohl definitiv alle Fotos gelöscht wurden. Irgendwas stimmte ganz und gar nicht. Ich löschte einmal das gesamte Backup von iCloud und erstellte ein neues. Und statt den zuvor insgesamt 2,1GB die für das iPhone-Backup benötigt wurden, waren es plötzlich nur noch 500MB.

Weiter optimieren kann man im übrigen bei WhatsApp massiv. Unter iOS ist es so, dass aus der Fotomediathek gelöschte Fotos trotzdem in WhatsApp gespeichert bleiben. Die Bilder kann man aber komplett aus WhatsApp entfernen indem man auf einen Chat mit einem Kontakt geht und dessen Namen am oberen Bildschirm antippt. Dann erstellt als erster Eintrag Medien, Links und Doks. Entsprechend steht die Zahl der empfangenen oder gesendeten Bilder, Links, Dokumente, etc. Tippt man dort drauf, kann man alle Medien, Links und Doks in Tabs auswählen diese über Wählen markieren und im Anschluss daran löschen. Erst dann sind sie unter iOS wirklich vom Gerät gelöscht.

Kleine Anleitung wie ihr vorgehen müsst:

  1. Speicherplatz optimieren indem ihr Fotos aus der Fotos-App löscht. Zudem fressen Fotos und Dokumente viel die man innerhalb von WhatsApp verschickt oder auch empfängt (siehe oben). Noch eine App die viel frisst ist die Dict.cc-App. Obwohl die heruntergeladenen Wörterbücher angeblich nur 250MB (im Falle des gesamten Englisch-Wörterbuchs haben), brauchen sie auf dem Gerät teilweise 2GB (so war es bei mir). Gelöscht und promt hatte ich mal mehr als 500MB frei. Löscht alles was ihr nicht mehr braucht auch aus anderen Apps, ggf. auch mal alte Apps entfernen.
  2. iPhone-Backup auf iCloud einmal löschen. Dazu macht ihr folgendes:
    Einstellungen → Speicher- & iCloud-Nutzung → unter ICLOUD auf Speicher verwalten → unter BACKUPS auf Names…. iPhone/Dieses iPhone → nach unten scrollen und Backup löschen wählen → mit Deaktivieren & Löschen bestätigen.
  3. Im Anschluss daran direkt ein neues Backup erstellen:
    Einstellungen → iCloud → Backup → Backup jetzt erstellen
  4. Fertig

Android

Android-Benutzer haben das Problem übrigens nicht. Löscht man dort Bilder aus WhatsApp sind sie sofort vom Gerät und ebenso andersrum.