Du bist gefragt!

Da diese Seite mittlerweile, wie ich finde, gut besucht ist mal ein Aufruf zum Einreichen von Fragen/Problemschilderungen, die euch zum Verzweifeln bringt, wo ihr nicht weiter wisst, etc. Wir kennen es alle ab „Fachmann/Fachfrau“ oder nicht. Selbst Informatiker treffen auf die kuriosesten Probleme und suchen eine Lösung. Jeder Rechner verhält sich anders, ebenso jedes Smartphone. Manchmal passieren mysteriöse Dinge, die sich niemand erklären kann. Ich möchte versuchen zu helfen.

Dazu seien aber noch ein paar Dinge gesagt:
Ich nehme grundsätzlich erst einmal jede Anfrage entgegen. Ob und wann ich sie zu einem Artikel auf dieser Seite mache bleibt mir vorbehalten. Ich versuche natürlich je nach Anzahl der Einsendungen viele zu recherchieren und zu veröffentlichen jedoch kenne auch ich mich in vielen Gebieten nicht aus, die Recherche braucht Zeit und der Versuch es nachzustellen (falls überhaupt möglich). Manche Dinge kann man einfach nicht nachstellen, weil das Problem lediglich ein lokales Gerät betrifft und ggf. nicht eine größere Anzahl an Usern oder man einfach nicht zu diesem Kreis gehört.

Vorname, Nachname, Vorname + Nachname oder Nickname/Spitzname

Die E-Mail Adresse dient mir lediglich zum Antworten oder um weitere Fragen zu erstellen. Die E-Mail Adresse wird in keinster Weise veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Schildere hier dein Problem bitte so genau wie möglich.

iPhone Backup wird größer und größer und größer und …

Heute ging ich endlich mal dem Problem auf den Grund, warum mein iCloud-Speicher immer weniger und weniger und weniger und … wird. Und meine iPhone-Backup dafür immer größer und größer und größer … Okay, neulich hinzugefügt Fotos von einem Familienausflug aufgenommen mit einer Canon EOS 600D verbrauchen schon etwas Speicherplatz, zudem waren vier kleine Videos dabei. Allerdings merkte ich, dass mein iPhone-Backup immer weiter anstieg. Die Fotomediathek-App brauchte knapp 600MB obwohl definitiv alle Fotos gelöscht wurden. Irgendwas stimmte ganz und gar nicht. Ich löschte einmal das gesamte Backup von iCloud und erstellte ein neues. Und statt den zuvor insgesamt 2,1GB die für das iPhone-Backup benötigt wurden, waren es plötzlich nur noch 500MB.

Weiter optimieren kann man im übrigen bei WhatsApp massiv. Unter iOS ist es so, dass aus der Fotomediathek gelöschte Fotos trotzdem in WhatsApp gespeichert bleiben. Die Bilder kann man aber komplett aus WhatsApp entfernen indem man auf einen Chat mit einem Kontakt geht und dessen Namen am oberen Bildschirm antippt. Dann erstellt als erster Eintrag Medien, Links und Doks. Entsprechend steht die Zahl der empfangenen oder gesendeten Bilder, Links, Dokumente, etc. Tippt man dort drauf, kann man alle Medien, Links und Doks in Tabs auswählen diese über Wählen markieren und im Anschluss daran löschen. Erst dann sind sie unter iOS wirklich vom Gerät gelöscht.

Kleine Anleitung wie ihr vorgehen müsst:

  1. Speicherplatz optimieren indem ihr Fotos aus der Fotos-App löscht. Zudem fressen Fotos und Dokumente viel die man innerhalb von WhatsApp verschickt oder auch empfängt (siehe oben). Noch eine App die viel frisst ist die Dict.cc-App. Obwohl die heruntergeladenen Wörterbücher angeblich nur 250MB (im Falle des gesamten Englisch-Wörterbuchs haben), brauchen sie auf dem Gerät teilweise 2GB (so war es bei mir). Gelöscht und promt hatte ich mal mehr als 500MB frei. Löscht alles was ihr nicht mehr braucht auch aus anderen Apps, ggf. auch mal alte Apps entfernen.
  2. iPhone-Backup auf iCloud einmal löschen. Dazu macht ihr folgendes:
    Einstellungen → Speicher- & iCloud-Nutzung → unter ICLOUD auf Speicher verwalten → unter BACKUPS auf Names…. iPhone/Dieses iPhone → nach unten scrollen und Backup löschen wählen → mit Deaktivieren & Löschen bestätigen.
  3. Im Anschluss daran direkt ein neues Backup erstellen:
    Einstellungen → iCloud → Backup → Backup jetzt erstellen
  4. Fertig

Android

Android-Benutzer haben das Problem übrigens nicht. Löscht man dort Bilder aus WhatsApp sind sie sofort vom Gerät und ebenso andersrum.