The Witcher 3 Bug – Gegner mit 0 Leben – Nicht killbar

Diesmal ein sehr unschönes Thema. Da fing ich doch an nochmal erneut durchzuspielen um einen sauberen Spielstand zu haben, (fast) ohne Fehlschläge, kaufte mir nach allen Quests (abgesehen der Gwint/Gwent Quests) den Hearts of Stone DLC, arbeitete die Nebenquests ab bis ich beim Quest Spurlos landete. Von dort an ging es nicht weiter. Vorerst wenigstens. Ich verfolge alle Spuren, wollte die Bauern nicht verschonen und siehe da. Sie waren so schwach und doch unbesiegbar. Ob das vom Halblingsfleisch kam? Nein, von einem Bug. Nach langem suchen auf diversen Seiten, da dies wohl ein bekannter Bug war, stieß ich auf eine Diskussionsseite in der Steam Community. Der User Crimsomrider hatte einen Lösungsansatz (klicke hier) der bei zwei weiteren Personen funktionierte, sich konkret auf diese Quest bezog und ich noch nicht probiert hatte.

Er sagt, dieser Bug tritt erst seit dem 1.22 Patch bei dieser Quest auf hat jedoch folgende Lösung:

  • Sich weit genug vom Kampf entfernen, laut Crimsomrider 100 Feet. Ich war 200-300 Schritte entfernt, vorher ging es nicht.
  • Eine Stunde meditieren. Ich musste länger meditieren oder mich weiter entfernen damit es klappte.

Und siehe da, es ging weiter. Einen großen Dank an Crimsomrider.